dArtagnan | SUPPORT: STORM SEEKER

Icon Datum November 2024

dArtagnan | SUPPORT: STORM SEEKER

Icon Kategorie Konzerte
Icon Ort

Gratis Anreise zur 
Vorstellung?
Gerne!

Mehr erfahren
Freie Fahrt

Information

Mehr DetailsIcon Externer Link

Mind over Matter präsentiert:

– dArtagnan –

– Live 2024 –

Rockig, wild und weltgewandt melden dArtagnan sich zurück mit ihrem neuesten Werk. Das Album „Felsenfest“ unterstreicht, was spätestens seit „Feuer & Flamme“ klar war. dArtagnan sind nicht nur angekommen, sondern mit ihren geradlinigen Melodien, ihrer Spielfreude und dem unverwechselbaren Sound Schrittmacher der Folkrockszene.

Die Band mit dem Faible für den imposanten Auftritt in Mantel & Degen, hat sich in ihren Texten lang von den Musketieren gelöst. „Natürlich ist das Thema Musketiere irgendwann auserzählt, wir wollen ja nicht in jedem Song „Einer für alle“ singen“ erzählt Frontmann Ben Metzner. „Aber wir lieben diesen Look und die Reisen in vergangene Zeit. Da erkennt man gerade heutzutage viele Parallelen, die unsere Alben sehr aktuell machen.“

Gemeint sind Lieder wie „3 schwarze Reiter“ und „Pulverdampf & Donnergroll‘n“, die vom Leben in Zeiten von Krieg und Terror erzählen. Oder natürlich das hymnenhaft epische „My Love’s in Germany“ im Duett mit der Gothic Rock-Band Blackbriar aus den Niederlanden.

Doch keine Sorge: Es gibt weiter Lieder über den Zauber schöner Frauen oder die Freuden des gemeinsamen Trinkens. Es beginnt mit „Dreht sich der Wind“, einem Lied, das die Spielfreude und rohe Wildheit des gesamten Albums bereits erahnen lässt. Und es folgen elf neue Songs, die die Bandbreite der Band verdeutlichen. Beispiele gefällig? „Tanz in den Mai“ ist eine musikalische Verneigung vor „In Extremo“, den Urvätern des Mittelalterrock. „Trink mein Freund“ ist der Beweis, dass aus TETRIS ein rauschhafter Folkrock-Ritt werden kann. Und auf „Westwind“ begeben sich dArtagnan erstmals auf hohe See… „zumindest, soweit man das von der warmen Stube aus beurteilen kann“ wie Tim Bernard, Gitarrist und Co-Sänger der Band augenzwinkernd preisgibt.

„Felsenfest“ ist bereits das fünfte Album in der jungen Geschichte der 6-Mann-Kapelle und unterstreicht den kreativen Output von dArtagnan. Das Doppel-Album enthält neben den ersten 12 Songs noch ein zweites „Folkfest“-Album mit 8 weiteren Songs, in denen die Band Folk-Klassiker wie „Was wollen wir trinken“, den „Merseburger Zauberspruch“, oder „Leave her Johnny“ mit illustrer Unterstützung anderer Musikerinnen und Bands neu vertont. Dabei zeigen Gaststars wie Candice Night (Blackmores Night), Luc Arbogast, die O’Reillys & the Paddyhats und Blackbriar, dass die Band inzwischen auch international erste Erfolge feiert.

Über dArtagnan:

Seit der Gründung im Jahr 2015 und dem sofortigen Senkrechtstart mit SEIT AN SEIT (2016) haben dArtagnan 5 Alben aufgenommen und Hunderte Konzerte und Festivals gespielt. Schon das Debütalbum heimste Gold ein und alle Nachfolger (VEREHRT UND VERDAMMT (2017), IN JENER NACHT (2019), FEUER & FLAMME (2021)) erstürmten die Top-10 der Charts. Auf ihrem dritten Album erweiterten die Gründungsmitglieder Ben Metzner sowie Gitarrist und Co-Sänger Tim Bernard nochmals ihre Klangpalette, indem sie sich Teufelsgeiger Gustavo „Gustl“ Strauß als neuen Mitstreiter an ihre Seite holten. Gemeinsam mit den „Rhythmusketieren“ Matthias „Matze“ Böhm (Schlagzeug), Haiko Heinz (E-Gitarre) und Sebastian „Zab“ Baumann (Bass) begeistert die 6-Mann-Band in regelmäßig ausverkauften Konzerthallen und auf den großen Rock-Festivals der Republik.

– – – –

– Support: STORM SEEKERS –

Nach ihrem Törn in ruhigen Gewässern im Jahr 2021 schlagen Storm Seeker nun wieder härtere Saiten an. Die Folk Metal Band aus dem hanseatischen Neuss sticht erneut in See und präsentiert am 28.04.2023 mit „Nautic Force“ ihr drittes und bisher mitreißendstes Studioalbum, das neben der gewohnten steifen Brise aus Rock und Metal auch einiges an romantischen Abenteuergeschichten bereithält. Werde Teil der Nautic Force und stürze Dich mit Storm Seekers neuestem Meisterwerk ins Abenteuer auf hoher See!

„Heavaway“ erzählt von der Sehnsucht, die ein Seefahrer verspürt. Der Ozean ruft Dich und Deine Mannschaft nach Hause und Ihr könnt nicht anders, als diesem inneren Drang nachzugeben. Das Leben an Bord ist hart, die See ist rau und die Segel schwer. Wer allerdings bei diesem mitreißenden Song keine Lust verspürt, selbst an Bord zu gehen, dem ist nicht mehr zu helfen.

„Bottoms Up“ ist ein Trinklied, welches sofort ins Ohr geht und gute Laune macht. Timothy fordert Dich auf, Dein Glas zu heben und keine Zeit damit zu verschwenden gerade zu gehen. Schlangenlinien sind schließlich auch eine Option. Musikalisch hat der Song neben einer raffinierten Bridge einige treibende Gitarren und Drums zu bieten, die sofort nach vorne preschen. Da bleibt nur eins zu tun: Gläser hoch und Prost!

„Rolling Home“ berichtet davon, dass die Seeleute nach einer langen, ermüdenden Reise ihre „Lady“ (ihr Schiff) sicher nach Hause bringen wollen. Man hat in der letzten Zeit viel zusammen erlebt und so manches Abenteuer gemeistert. Aber jetzt ist es Zeit an den Ort zurückzukehren, an den man gehört. Musikalisch ist der Song eine großartige nautische Schunkelnummer, die ein maritimes Flair versprüht und Dich gleichzeitig zum Mitsingen und Feiern animiert.

In „Miles And Miles“ nehmen Storm Seeker Dich mit auf Ihr Schiff und zeigen Dir die harte, hoffnungslose Seite des Seefahrerlebens. Meile um Meile segelt Ihr, aber Ihr scheint Eurem Ziel nicht näher zu kommen. Das Ungeziefer macht sich ebenso an Bord breit wie die Hoffnungslosigkeit und die kriechende, todbringende Kälte. Gitarrensoli, die es mit jedem gestandenen Heavy Metal-Song aufnehmen könnten, sowie die für Storm Seeker typische, einzigartige Mischung aus verschiedensten Folk-Instrumenten und krachenden Rock-Sounds verleihen dem Song das gewisse Etwas.

Eine ganz besondere Perle stellt „Mare Len Iunor“ dar. Der Song schlägt gekonnt aus der Art und erinnert mit Wellenrauschen, feinsten Streichern, reduzierten und somit umso stärkeren Soli der Akustikinstrumente und sphärischen Chören an die Legenden der Nymphen und der Seefahrer, die sie in den Untergang lockten.

Mit „Nautic Force“ entfesseln Storm Seeker die Kräfte des Meeres und beschwören einen wahren Sturm herauf. Die fünf Vollblutmusiker haben sich und ihren Sound derart erweitert und perfektioniert, dass sie mit ihrem neuen Album auch die letzten Kritiker überzeugen dürften. Storm Seeker entführen ihr Publikum darauf in Klangwelten, die man so noch nicht gehört hat. Orchestrale Elemente und starke Chöre ergänzen nun noch mehr den ohnehin
schon unverwechselbaren Sound der Band und runden ihn ab. Textlich hat sich Mastermind Olaf mal wieder selbst übertroffen und eine wahre Schatzkiste aus ernsten, nachdenklichen Geschichten, aber auch feiertauglichen Mitsing-Nummern geschaffen.

Neuzugang Paulie erweist sich als würdiges neues Crewmitglied und steuert nicht nur bretternde Gitarrenriffs, sondern auch virtuose Saiten-Soli bei. Die Chöre unterstützt er stimmgewaltig und komplettiert die Band so perfekt. Willkommen an Bord!

Gratis Anreise zur 
Vorstellung?
Gerne!

Mehr erfahren
Freie Fahrt

Produktionen, die Sie noch interessieren könnten

Kunst und Kulturgutscheine

Machen Sie Ihren Liebsten eine Freude, mit Geschenkgutscheinen. Schon ab 10 €

Mehr erfahren
Back to Top Icon